Tour des Lächelns 2015

Ausgangslage

Oft zählen in schwierigen Lebenslagen die kleinen Momente des Leben. Gemeinsam Freude bereiten und/oder erleben. Es gibt bereits diverse Konzepte, die gerade Kindern in Kliniken, Kinderdörfer, Rehas etc. einen schönen Moment bescheren können. Leider werden diese aber viel zu wenig umgesetzt. Die Einrichtungen haben hierfür meist nicht ausreichende Ressourcen und sind auf Externe angewiesen.

Zielsetzung

Unser Ziel ist es, innerhalb einer mehrtägigen Bustour durch Süddeutschland für und mit Kindern in einer schwierigen Lebenslage in verschiedenen Einrichtungen (Kinderklinik, Kinderrehabilitation, Kinderheim etc.) zu musizieren und hierdurch einen Moment der Freude zu schenken!
Ebenso wollen wir durch unser Engagement andere Menschen motivieren, ein ähnliches Projekt zu starten.

Projektbeschreibung

In dem Zeitraum vom 07. bis 20. November 2015 haben wir 18 Einrichtungen für Kinder (u.a. Kinderkliniken, Kinderrehabilitationszentren, Kinderdörfer, Kinderhospize sowie Kindergärten und Schulen für mehrfachbehinderte Kinder) in Baden-Württemberg und Bayern besucht.
Pro Wochentag wurden meist zwei Einrichtungen angefahren. Je Einrichtung wurde circa eine Stunde für das gemeinsame Musizieren eingerechnet, da eine längere Zeitdauer meist auch sehr anstrengend für die Kinder wurde. Im Fokus standen Kinder im Alter von 3-9 Jahren. Die Liedauswahl wurde auf die Zielgruppe abgestimmt und beinhaltete viele interaktive Lieder, damit die Kinder sich mit Tanz, Musik und Gesang integrieren konnten.

Fazit

Das Projekt war ein voller Erfolg mit vielen emotionalen Geschichten. Innerhalb der zwei Wochen haben wir circa 2.500 km hinter uns gelassen und konnten wir knapp 600 Kindern sowie circa 350 Erwachsene (Mitarbeitern, Eltern etc.) ein Lächeln schenken. Ein Vergleich der einzelnen Besuche der Einrichtungen ist nicht möglich. Die Örtlichkeiten, als auch die Art der Einrichtung und der Gesundheitszustand der Kinder war je Einrichtung komplett unterschiedlich. Anhand der Reaktionen der freudigen Kinder und der Evaluationsbögen der Mitarbeiter haben wir unser Ziel in den Einrichtungen erreicht.

Folgend unser Aktionsgrafik der Tour:

Die "Tour des Lächelns 2015" war nicht nur ein großes Erlebnis für die Einrichtungen mit den Kindern und Mitarbeitern, die sich aktiv an unserem Besuch beteiligt hatten, sondern ebenso für jeden von uns persönlich. Innerhalb von nur zwei Wochen haben wir sehr viele junge Schicksale mitbekommen und uns mit diversen Thematiken beschäftigt. Aktuell sind all diese Eindrücke noch längst nicht verarbeitet.

Wir sind uns jedoch einig, dass die Tour des Lächelns ein sehr wertvolles und emotional gewinnbringendes Projekt ist, das hoffentlich viele „Nachahmer“ findet und auch im Jahr 2016 wiederholt werden sollte.

Folgend haben wir zunächst einen kurzen filmischen Zusammenschritt und anschließend einige Bilder vorbereitet:

Am Sonntag, den 08. November 2015 besuchten wir das Kinderzentrum der Uniklinik in Mannheim. In dem Seminarraum musizierten wir mit circa 10 Kindern und 10 Erwachsenen.

Am Montag, den 09. November 2015 besuchten wir das Pilgerhaus in Weinheim. In dem 35qm großen Raum musizierten wir mit 12 Kindern und 3 Betreuern.

Am Montag, den 09. November 2015 besuchten wir zudem das Kinderzentrum - Klinik für Kinderneurologie und Sozialpädiatrie in Maulbronn. In dem 80qm großen Raum musizierten wir mit circa 25 Kindern und 20 Erwachsenen.

Am Dienstag, den 10. November 2015 besuchten wir das Korczak-Haus in Freiburg. In dem Neubau musizierten wir mit 24 Kindern und circa 15 Erwachsenen.

Am Dienstag, den 10. November 2015 besuchten wir zudem die Esther Weber Schule in Freiburg. In der Aula musizierten wir mit circa 70 Kindern und circa 20 Lehrern und Sozialpädagogen.

Am Mittwoch, den 11. November 2015 besuchten wir das Interdisziplinäres Therapiezentrum Caritas-Haus auf dem Feldberg. In deren Saal musizierten wir mit circa 70 Kindern und circa 15 Erwachsenen.

Am Donnerstag, den 12. November 2015 besuchten wir die Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe in Schönwald. Im Bewegungsraum musizierten wir mit circa 25 Kindern und circa 10 Erwachsenen.

Am Donnerstag, den 12. November 2015 besuchten wir zudem die Arche IntensivKinder in Kusterdingen. Im Wohnzimmer musizierten wir mit 8 Kindern und 6 Erwachsenen.

Am Freitag, den 13. November 2015 besuchten wir das Universitäts Klinikum in Tübingen. Im Spielzimmer Crona musizierten wir mit 16 Kindern und 12 Erwachsenen.

Am Freitag, den 13. November 2015 besuchten wir zudem die Kinderklinik in Schömberg. Im Foyer musizierten wir mit circa 30 Kindern und circa 30 Erwachsenen.

Am Montag, den 16. November 2015 besuchten wir die Fachklinik Prinzregent Luitpold in Scheidegg. Im ungefähr 40qm großem Raum musizierten wir mit circa 38 Kindern und circa 8 Erwachsenen.

Am Montag, den 16. November 2015 besuchten wir zudem die Kinderklinik in Memmingen. Auf dem Piratenschiff musizierten wir mit circa 6 Kindern und circa 8 Erwachsenen.

Am Dienstag, den 17. November 2015 besuchten wir das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach. In dem Saal musizierten wir mit 14 Kindern und circa 20 Erwachsenen.

Am Mittwoch, den 18. November 2015 besuchten wir das AWO Sozialzentrum in Neuburg. In der Aula musizierten wir mit circa 35 Kindern und circa 12 Erwachsenen.

Am Mittwoch, den 18. November 2015 besuchten wir zudem das Pädagogisches Zentrum St. Josef in Parsberg. In der Sporthalle musizierten wir mit circa 30 Kindern und circa 15 Erwachsenen.

Am Donnerstag, den 19. November 2015 besuchten wir die Cnopf'sche Kinderklinik in Nürnberg. In einem freigeräumten Vier-Bett-Zimmer musizierten wir mit 12 Kindern und 6 Erwachsenen.

Am Donnerstag, den 19. November 2015 besuchten wir zudem das Kinder- und Jugenddorf Marienpflege in Ellwangen. In dem Festsaal musizierten wir mit 5 Kindern und 3 Erwachsenen.

Am Freitag, den 20. November 2015 besuchten wir den Kindergarten Sonnenblume in Stuttgart. In dem Spielzimmer musizierten wir mit circa 40 Kindern und 17 Erwachsenen.